zu allen Projekten

Alex TV Berlin
Denkmal Rudolfhalle
als Ort für Medienproduktionen

Der Entwurf für den neuen Standort der Medienanstalt Berlin Brandenburg in Friedrichshain richtet die offene Medienplattform ALEX TV Berlin neu aus.

BauherrMedienanstalt Berlin-Brandenburg
Planung und Realisierung2016 – 2017
BGF / BRI1.200 m² / 7.400 m³

Die bisher im Hinterhof lokalisierte Medienplattform wendet sich mit der direkt im Stadtraum stehenden ehemaligen U-Bahn-Wartungshalle als allen Bürgern offen stehende Institution unmittelbar an ihre Besucher und Benutzer. Nach unglücklicher Zwischennutzung als Fitnesscenter erhält die denkmalgeschützte Halle mit Medienproduktion, -schulung und -events ihre Werkstattfunktion und ihren Werkstattcharakter zurück.

Dem Entwurf liegt die Vorstellung einer inneren Landschaft zugrunde. Ein fließendes Raumkontinuum beherbergt verschiedene Aktivitäten und macht sie simultan erfahrbar.

 

Im Zentrum steht ein großer, offener Raum, der dem Ankommen und dem Aufenthalt der Besucher dient.

Von diesem Raum, der auch für Events genutzt werden kann, gehen verschiedene Funktionserweiterungen aus. Auf einer Seite ist er von Medienarbeitsplätzen und auf der anderen von Studios und Seminarräumen flankiert. Eine Galerie für die Medienproduktion bildet das Rückgrat.

Die architektonische Sprache der Ein- und Umbauten greift die raue Ästhetik des Bestands auf. Alte und neue Konstruktionen wirken im Raum zusammen und unterstreichen den Werkstattcharakter der Institution.

Einfach konstruierte Holz-Glas-Wände trennen die Funktionen voneinander, setzen sie gleichzeitig miteinander in Beziehung und bieten als eigene räumliche Schicht Gelegenheit zum Aufenthalt. Unter dem stählernen Galerieeinbau angeordnete Nebenräume halten den offenen Raum frei und stellen die für die vielfältigen Nutzungen erforderlichen Services bereit. 

Newsletter

Nichts mehr verpassen. Inspiriert und informiert werden.

Sie haben Interesse an unseren Projekten und möchten gerne aktuell informiert werden?
Kein Problem: In unserem Quartals-Newsletter stellen wir die neusten Projekte vor.